Basische Entsäuerungs- und Entschlackungskur – Kombi Set

Kombi-Set

Die basische Entsäuerungs- und Entschlackungskur ist als praktisches Set erhältlich. Bestehend aus drei Produkten. Jedes Produkt ist natürlich auch einzeln anwendbar.

Mehr Informationen zur Anwendung erhalten Sie weiter unten.

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden wenden Sie sich an Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker! Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.

Preistabelle

Kombi-Set Preis inkl. MwSt. PZN Nr.
BlütenTee zur Ausleitung 100 g, Basisches Entschlackungsbad 300 g, Pflanzliches Granulat 160 g € 39,98* 05509197
* Bei den Preisangaben handelt es sich um eine unverbindliche Preisempfehlung, die nur für Deutschland gilt. Bei Anfragen aus dem Ausland bitten wir Sie, weitere Informationen bei unseren Vertriebspartnern einzuholen.

Bestandteile

Basisches EntschlackungsBad
Natriumcarbonat
Natriumhydrogencarbonat
Meersalz
Calziumcarbonat
Himalaya-Salz
natürliche Mineralien
Aquamarin
Bergkristall
Rosenquarz

Blütentee zur Ausleitung
Hagebutten
Heidekrautblüten
Holunderblüten
Ulmenspierkrautblüten
Schlüsselblumenblätter
Lavendelblüten
Hibiskusblüten

Pflanzliches Granulat
Bestandteile aus kontrolliert biologischem Anbau:
Kräuter-Gemüse-Mischung
Kürbiskerne
Weizenkeime
ferm. Getreide
Apfelgranulat
Karotten
Mandelmehl
Sonnenblumenkerne
Topinambur
Walnüsse
Fenchel
Rote Beete

Anwendungsmöglichkeiten

Basisches Entschlackungsbad

Dosierung:
3 EL auf ein Vollbad, 1 EL auf ein Sitzbad und Babybad, 1 EL für ein Fußbad
Empfohlene Badetemperatur 36 – 37,5 °C. Baden Sie mind. 15 Minuten, ideal 30 – 60 Minuten oder länger, damit über den osmotischen Druck die Entsäuerung über die Haut voll wirksam wird.

Vollbad:
3 EL auf ein Vollbad. Badetemperatur: 36 – 37,5° C., Badezeit: 30 bis 90 Minuten. Nach dem Bad etwas ruhen. Es werden die natürlichen physiologischen Regulations- abläufe der gesamten Haut wieder angeregt.

Fußbad:
1 EL Badezeit: 30 bis 60 Minuten. Vor dem Zubettgehen, da schlaffördernd. Bei „heißen“ Füßen ist ein kühles Fußbad erfrischend und belebend.

Duschen:
Die Haut unter der körperwarmen Dusche anfeuchten. Etwas Entoxin Entschlackungsbad zwischen die beiden Handflächen nehmen und den gesamten Körper und die Arme und Füße leicht massieren bis sich die feinen Kristalle aufgelöst haben. Anschließend abduschen.

Waschung:
1 EL auf einen befeuchteten Waschlappen geben. Das Entoxin Entschlackungsbad auf dem Waschlappen mit kreisenden Bewegungen in die Haut des Körpers leicht einreiben. Anschließend mit klarem Wasser abspülen.

Bürstenmassage:
Während des Vollbades mit dem Entoxin Entschlackungsbad alle 15 Minuten eine sanfte Nassbürstung durchführen. Diese verstärkt den Entsäuerungsprozess.

Wickel:
Ein  Leinen- oder Baumwolltuch in heißes Wasser mit 1 EL Entoxin Entschlackungsbad einweichen. Nach 3 Minuten Einwirkzeit das körperwarme Tuch auswringen und auf die Problemzone legen. Über den nassen Umschlag ein trockenes Tuch schlagen und ca. 1 bis 2 Stunden ruhen.

Sauna:
1 EL Entoxin Entschlackungsbad mit 1 EL flüssigem Naturhonig und warmen Wasser mischen. Nach dem ersten 10 Minuten Saunagang diese Mischung außerhalb der Sauna auf dem Körper einmassieren und ca. 5 Minuten einwirken lassen. Anschließend abduschen, eine Weile ruhen und erneut einen Saunagang durchführen.

Massage:
Das Entoxin Entschlackungsbad mit pflanzlichen Ölen z.B. Olivenöl, Sanddornöl, Rosenöl vermischen und mit kreisenden Bewegungen in die gewünschten Körperteile mit sanften Griffen einreiben.

Blütentee zur Ausleitung

Zubereitung:
2 gestrichene EL Blüten mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, ca. 10 Minuten ziehen lassen, absieben und süßen je nach Geschmack, z. B. mit Honig, Diabetiker nehmen Fruchtzucker.
Dieser exzellente AusleitungsTee kann als Kur oder auch regelmäßig getrunken werden. Alle verwendeten Pflanzen entsprechen Arzneibuch-Qualität.

Pflanzliches Granulat

Dosierung:
Empfohlen 3 TL pro Tag. Die Menge kann beliebig erhöht werden.

Anwendung:
Am besten teelöffelweise pur einspeicheln oder in Obst- und Gemüsesäfte einrühren. Bitte nicht in heiße Speisen mischen.

Bilder Downloads

Patienteninformationen

Download Flyer Säure-Basen-Regulation

Publikationen Downloads

Dieser Bereich ist ausschließlich registrierten Nutzern vorbehalten. Melden Sie sich unter "Fachinfo" an oder registrieren Sie sich neu. Danke!
Hier zur Registrierung