Adenolin-Entoxin® NN

Homöopathisches Arzneimittel

Anwendungsgebiete
Schmerzhafte Schwellung und Verhärtung der Brustdrüse (Mastopathie)

Pharmakologische Eigenschaften
Die Hauptwirkung von Clematis recta beruht zum großen Teil auf dessen Gehalt an Protoanemonin, einem stark bakterizid wirkenden Stoff. Clematis recta ist vor allem bei Entzündungen der Brustdrüse wirksam.

Phytolacca americana enthält neben Lektinen, Enzymen und anderen Stoffen auch Saponine, die die Bildung von Ödemen hemmen. Wie Clematis recta eignet sich auch Phytolacca americana zur Therapie von Entzündungen und Erkrankungen der Brustdrüse.

Von Bedeutung für die Wirkung von Scrophularia nodosa, das unter anderem bei Drüsenverhärtungen indiziert ist, ist dessen Gehalt an Saponinen und Flavonglykosiden.

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden wenden Sie sich an Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker! Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.

Preistabelle

Flaschengröße Preis inkl. MwSt. PZN-Nr.: Normgröße
20 ml € 8,87* 04345983 N1
50 ml € 14,30* 04346008 N1
100 ml € 22,65* 04346014 N2
* Bei den Preisangaben handelt es sich um eine unverbindliche Preisempfehlung, die nur für Deutschland gilt. Bei Anfragen aus dem Ausland bitten wir Sie, weitere Informationen bei unseren Vertriebspartnern einzuholen.

Bestandteile

Bild folgt in Kürze!

Phytolacca americana – Kermesbeere

Traditionelles Heilmittel der Indianer Nordamerikas
Antientzündlich, Antiviral, Immunstimulierend
Homöopathie: Entzündungen und Erkrankungen der Brustdrüse, Schleimhautentzündungen, rezidivierende Entzündungen

 

 

Bild folgt in Kürze!

Lobelia inflata – Aufgeblasene Lobelie, Indianertabak

Lobelie wurde von den Indianern als Asthmamittel eingesetzt. Wirksam sind Piperidin Alkaloide wie Lobelin, die nikotinerg wirken. In geringen Dosen wirkt es atmungsstimulierend.
Nur homöopathische Verwendung: bei Husten mit Atemnot, zur Nikotin-Entwöhnung
Dr. Kleine benannte es als eines der besten Mittel bei Catarrhus aestivus (Heuschnupfen) insbesondere in Kombination mit Grindelia, Euphrasia und Drosera

 

 

 

 

scrophularia_nodosa_9217

Scrophularia nodosa – Knotige Braunwurz

Heimisches Braunwurzgewächs
Antientzündlich, antiproliferativ, spasmolytisch
Traditionelle Verwendung bei Entzündung und Verhärtung von Lymphknoten, Drüsenverhärtung

Sonstiger Bestandteil: Ethanol 43 % (m/m) 9,708 ml

Packungsbeilage

Gebrauchsinformationen

Pflichtangaben nach § 4 Heilmittelwerbegesetz:
Bezeichnung Adenolin-Entoxin NN

Zusammensetzung: 10 ml Adenolin-Entoxin NN enthalten als arz­neilich wirksame Bestandteile: Clematis recta (HAB 2003) Dil. D1 [HAB V. 3a] 0,035 ml, Phytolacca ame­ricana (HAB 2003) Dil. D4 [HAB V. 3a] 0,230 ml, Scrophularia nodosa (HAB 2003) Ø [HAB V. 3a] 0,027 ml. Der sonstige Bestandteil ist: Ethanol 43% (m/m) 9,708 ml

Anwendungsgebiete: Adenolin-Entoxin NN ist ein homöopatisches Arzneimittel bei Drüsenerkrankungen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Schmerzhafte Schwellung und Verhärtung der Brustdrüse (Mastopathie).

Gegenanzeigen: Adenolin-Entoxin NN darf nicht von Alkohol­kranken eingenommen werden. Wegen des Alko­holgehaltes soll Adenolin-Entoxin NN bei Leberkranken, Epileptikern und Personen mit organi­schen Erkrankungen des Gehirns nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht an­gewendet werden.

Nebenwirkungen: Es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Hinweis: Bei Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen beobachten.

Warnhinweise: Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrun­gen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen und wegen des Alkoholgehaltes, sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen für die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen erforderlich. Wichtige Warnhinweise zu bestimmten sonsti­gen Bestandteilen von Adenolin-Entoxin NN: Dieses Arzneimittel enthält 50,8 Vol.-% Alkohol. Als maximale Tagesgabe nach der Dosierungsanleitung werden bei der Akutdosierung bis zu 0,48 g Alkohol und bei der chronischen Dosierung bis zu 0,24 g Al­kohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko be­steht unter anderem bei Leberkranken, Epileptikern, Hirnkranken oder Hirngeschädigten sowie für Schwangere und Kinder. Die Wirkung anderer Arz­neimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden. Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Ge­nussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt. Wenn Sie eine größere Menge Adenolin­-Entoxin NN eingenommen haben als Sie sollten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apothe­ker. Im Falle des Absetzens von Adenolin-Entoxin NN können erneut Beschwerden an den Brustdrüsen auftreten. In diesem Fall sollten Sie unverzüglich ihren Arzt befragen.

Adenolin-Entoxin NN ist ein apothekenpflichtiges Arzneimittel.

Bilder Downloads

Publikationen

Dieser Bereich ist ausschließlich registrierten Nutzern vorbehalten. Melden Sie sich unter "Fachinfo" an oder registrieren Sie sich neu. Danke!
Hier zur Registrierung