Entoxin®-Set G

Streukügelchen zum Einnehmen

Das Set enthält drei Entoxin®-Produkte:
Matrix-Entoxin® G, Fella-Entoxin® G  und Uresin-Entoxin® G

Erwachsene nehmen täglich jeweils 3 x 5 Globuli. Kinder erhalten 3 x täglich Globuli entsprechend dem Alter bis zur Erwachsenendosis.

Diese Arzneimittel sind laktosefrei und alkoholfrei.

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden wenden Sie sich an Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker! Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.

Preistabelle

Flaschengröße Preis inkl. MwSt. PZN Nr.
Globuli zu je 10 g € 29,99* 01402002
* Bei den Preisangaben handelt es sich um eine unverbindliche Preisempfehlung, die nur für Deutschland gilt. Bei Anfragen aus dem Ausland bitten wir Sie, weitere Informationen bei unseren Vertriebspartnern einzuholen.

Bestandteile

Matrix-Entoxin® G

 

Cinchona pubescens – Chinarindenbaum

Stimuliert die immunkompetenten Zellen des Bindegeweber

 

Eupatorium perfoliatum – Wasserhanf

Verbessert Membranaktivität

Bellis perennis - Gänseblümchen

Bellis perennis – Gänseblümchen

Lymphabflussfördernd

aconitum_napellus

Aconitum nappellus – Blauer Eisenhut

wirkt bei Erkältung / grippaler Infekt, Husten, Halsschmerzen

Fella-Entoxin® G

chelidonium_majus

Chelidonium majus – Schöllkraut

Regt den Gallenfluss an

citrullus_colocynthis

Citrullus colocynthis – Koloquinte

wirkt krampflösend

silybum_marianum

Silybum marianum – Mariendiestel

wirkt leberstärkend, leberzellregeneriend

Uresin-Entoxin® G

Gaultheria_Procumbens

Gaultheria procumbens – Wintergrün

Nervenschmerzen

 

Polygala – Senegawurzel

Harnblasenentzündungen

 

Strychonos nux-vomica – Brechnuss

Harnwegserkrankungen, Nervenschmerzen, Krämpfe an Hohlorganen

Packungsbeilage

Patienteninformationen

Download Flyer Entoxin®-Set G

Gebrauchsinformationen

Pflichtangaben nach § 4 Heilmittelwerbegesetz:1. Spenglersan GmbH, Steinfeldweg 13, 77815 Bühl
Bezeichnung Matrix-Entoxin® G

Zusammensetzung: Was Matrix-Entoxin® G in 10 g enthält: Die Wirkstoffe sind: Aconitum napellus Dil. D3 0,0001 g, Bellis perennis Dil. D3 0,0005 g, Cincho­na pubescens Dil. D3 0,0080 g und Eupatorium perfoliatum Dil. D3 0,0010 g.

Anwendungsgebiete: Matrix-Entoxin® G ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel und daher ohne Angaben einer therapeutischen Indikation.

Gegenanzeigen: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Chinin oder Chinarinde. Da zur Anwendung von Matrix-Entoxin ® G bei Kindern unter einem Jahr keine ausreichend doku­mentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Matrix­Entoxin ® G bei dieser Personengruppe nicht an­gewendet werden.

Nebenwirkungen In seltenen Fällen können nach Einnahme von chinin- oder chininrindehaltigen Arzneimitteln Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautallergien oder Fieber auftreten. In diesen Fällen ist ein Arzt aufzusuchen Hinweis: Eine Sensibilisierung gegen Chinin oder Chinidin ist möglich. Hinweis: Bei Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Sucrose. Bitte nehmen Sie Matrix-Entoxin G erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimm­ten Zuckern leiden. Für die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Bei einer Selbstbehandlung sollte darauf geachtet werden, dass bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden ein Arzt auf-gesucht werden sollte. Es könnte sich um Erkrankungen handeln, die einer ärztlichen Abklärung be­dürfen. Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Ge­nussmittel ungünstig beeinflusst werden. Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Matrix-Entoxin® G zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Matrix-Entoxin® G eingenommen haben als Sie sollten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Im Falle des Abset­zens von Matrix-Entoxin® G können sich die vorhandenen Beschwerden erneut verschlimmern. In diesem Fall sollten Sie unverzüglich Ihren Arzt befragen.

Matrix-Entoxin® G ist ein apothekenpflichtiges Arzneimittel.
Bezeichnung Fella-Entoxin G

Zusammensetzung: Was Fella-Entoxin G in 10 g enthält: Die Wirkstoffe sind: Chelidonium majus Dil. D3 0,005 g, Citrullus colocynthis e fructibus Dil. D3 [HAB, Vorschrift 4a, ø mit Ethanol 86 % (m/m)] 0,005 g, Silybum marianum Dil. D3 0,002 g.

Anwendungsgebiete: Fella-Entoxin G ist ein homöopathisches, registriertes Arzneimittel und daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Gegenanzeigen: Wenden Sie Fella-Entoxin G nicht an bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Silybum marianum (Mariendistel) oder andere Korbblütler. Da zur Anwendung von Fella-Entoxin G bei Kindern unter einem Jahr keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Fella­Entoxin G bei dieser Personengruppe nicht angewendet werden. Das Arzneimittel darf wegen des Bestandteiles Chelidonium (Schöllkraut) in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Nebenwirkungen Es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Hinweis: Bei Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Sucrose. Bitte nehmen Sie Fella-Entoxin G erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Bei einer Selbstbehandlung sollte darauf geachtet werden, dass bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden sollte. Es könnte sich um Erkrankungen handeln, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Für die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Fella-Entoxin G zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Fella-Entoxin G eingenommen haben als Sie sollten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Im Falle des Absetzens von Fella-Entoxin G können sich die vorhandenen Beschwerden erneut verschlimmern. In diesem Fall sollten Sie unverzüglich ihren Arzt befragen.

Fella-Entoxin G ist ein apothekenpflichtiges Arzneimittel.
Bezeichnung Uersin-Entoxin G

Zusammensetzung: Was Uresin-Entoxin G in 10 g enthält: Die Wirkstoffe sind: Gaultheria procumbens (HAB 34) Dil. D3 [HAB, Vorschrift 4a, ø mit Ethanol 86 % (m/m)] 0,0020 g, Polygala senega Dil. D3 0,0020 g, Strychnos nux-vomica Dil. D3 0,0031 g.

Anwendungsgebiete: Uresin-Entoxin ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Gegenanzeigen: Bei Salicylat-Überempfindlichkeit darf Uresin Entoxin G wegen des Bestandteils Gaultheria procumbens nicht angewendet werden. Da zur Anwendung von Uresin-Entoxin G bei Kin­dern unter einem Jahr keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Uresin-Entoxin G bei dieser Personengruppe nicht angewendet werden. Wegen des Bestandteils Strychnos nux-vomica darf Uresin-Entoxin G in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Nebenwirkungen Es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Hinweis: Bei Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Sucrose Bitte nehmen Sie Uresin-Entoxin G erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Bei einer Selbstbehandlung sollte darauf ge­achtet werden, dass bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden sollte. Es könnte sich um Erkrankungen handeln, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Für die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Ge­nussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt. Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Uresin-Entoxin G zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Uresin-Entoxin G eingenommen haben als Sie sollten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Im Falle des Absetzens von Uresin-Entoxin G können sich die vorhandenen Beschwerden erneut verschlimmern. In diesem Fall sollten Sie unverzüglich ihren Arzt befragen.

Uresin-Entoxin G ist ein apothekenpflichtiges Arzneimittel.

Bilder Downloads

Publikationen

Dieser Bereich ist ausschließlich registrierten Nutzern vorbehalten. Melden Sie sich unter "Fachinfo" an oder registrieren Sie sich neu. Danke!
Hier zur Registrierung