Loading...
Hauterkrankung 2019-06-18T14:31:01+02:00

HAUTERKRANKUNG

Hier finden Sie alle Publikationen zum Thema Hauterkrankung.

Dysbiose der Intestinalflora

Regeneration dieser mit einem Prä- und Probiotikum

In diesem Artikel wird aufgezeigt , wie mit einem Prä – und Probiotikum Einfluss auf die Darmflora genommen werden kann, um so die intestinale Dysbiose in eine Eubiose umzuwandeln, mit welcher man die Resistenz und die damit zusammenhängende Salubrität eines Organismus zu optimieren vermag.

Peter Schwarz

Naturheilkunde Journal 03/2018

Download PDF

Behandlungsmöglichkeiten von Hauterkrankungen mit mikrobiologischen Immunmodulatoren unter Berücksichtigung der Entotoxikologie

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie ist jedoch weit mehr als nur eine schützende Hülle, die uns vor schädigenden Umwelteinflüssen abschirmt. Obwohl die Haut leichter als alle anderen Organe und Gewebe für Untersuchungen zugänglich ist, ist es doch erstaunlich, dass nicht schon lange mehr über sie in Erfahrung gebracht wurde.
Dr. med. Angelika Neureiter

COMED 02/98

Download PDF

Die Haut – Ein wichtiges Reaktionssystem des Körpers

Auch neuere Statistiken zeigen wiederholt, dass jeder zweite Mensch zumindest zeitweise an hartnäckigen oder chronischen Hautproblemen leidet. Ein großer Teil der Betroffenen ist an den weit verbreiteten Hauterkrankungen und dermatischen Funktionsstörungen wie Urtikaria, Neurodermitis oder Psoriasis u. a. erkrankt. Pathologischer Hintergrund ist oft eine Intoxikation. Der Körper  und seine Funktionssysteme reagieren sehr sensibel auf Schad- und Giftstoffe. Die Haut wird dabei verstärkt als wichtige Reaktions- und Ausscheidungsmöglichkeit genutzt und kann eigenständige Leiden im Sinne einer Ausweichphase vortäuschen. Die rechtzeitige Entgiftung und Unterstützung des Toxin überlasteten Körpers ist hierbei ein wichtiges und vordergründiges Behandlungskriterium.
Karl-Heinz Rudat

COMED 08/2003

Download PDF

Die Anwendung von Spenglersan Kolloid G bei der Psoriasis vulgaris

Bei der Psoriasis vulgaris handelt es sich um eine chronische exanthematische Dermatose mit schuppenden Herden. Ursächlich werden endogene und exogene Faktoren für die Erkrankung verantwortlich gemacht und zwar zum einen die multifaktorielle Vererbung autosomaldominant mit unregelmässiger Penetranz, zum anderen äußere Einflüsse wie Streptokokkeninfekte, isomorphe Reizeffekte, psychosomatische Einflüsse sowie saisonale Schwankungen.
Katharina Wirth

Naturheilpraxis 07/1996

Download PDF

Immunmodulation in der Behandlung von atopischer Dermatitis

Die Pathogenese der atopischen und ebenso der nummulären Dermatitis ist multifaktoriell und noch nicht geklärt. Es gibt deswegen viele Behandlungsmodalitäten. Es sollte geprüft werden, ob Spenglersan Kolloid G, ein traditioneller Immunmodulator, bei Patienten mit diesen Erkrankungsformen therapeutisch wirksam ist. Zu diesem Zweck wurden 60 Patienten mit atopischer oder nummulärer Dermatitis in einer offenen randomisierten Studie sechs Wochen lang mit Spenglersan Kolloid G topisch behandelt. Ergebnisse: Eine gute Gesamtbeurteilung des Therapieeffekts korrelierte mit einem niedrigen Alter.
S. C. Rajendran, K. Wirth

Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren 05/1999

Download PDF

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück